Am Überholverbotsschild den Überholvorgang abbrechen

Vom Überholverbotsschild an ist das Überholen verboten.

Entsprechend urteilte das OLG Hamm. Demnach muss ein Autofahrer spätestens auf Höhe des Schildes den Überholvorgang abbrechen. Begründung: Die Überholverbotszeichen der Straßenverkehrsordnung verbieten nicht nur den Beginn, sondern auch die Fortsetzung und die Beendigung des Überholvorgangs innerhalb der Überholverbotszone. Ein bereits vor Beginn der Überholverbotszone eingeleiteter Überholvorgang müsse noch vor dem Verbotsschild abgebrochen werden.