Befristete Arbeitsverträge an Hochschulen

Stellen für wissenschaftliches Personal können für eine bestimmte Aufgabe befristet besetzt werden.

Entsprechend urteilte das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG). Im verhandelten Fall ging es um einen Mathematiker an der Universität Gießen. Die Stelle wurde aus Drittmitteln bezahlt. Die Befristung ist korrekt, so die Richter: Eine Stelle für wissenschaftliches Personal dürfe für eine bestimmte Aufgabe befristet besetzt werden, wenn diese Stelle aus Drittmitteln finanziert werde, die nicht dauerhaft zur Verfügung stehen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.