Bei grober Beleidigung droht fristlose Kündigung

Auch in einem langjährigen Arbeitsverhältnis kann bei der Beleidigung des Chefs die fristlose Kündigung erfolgen.

Entsprechend urteilte das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein. Im verhandelten Fall hatte ein Arbeitnehmer seinen Chef als „soziales Arschloch“ bezeichnet. So eine Äußerungen ist nicht durch die Meinungsfreiheit gedeckt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.