Bei Kreuzfahrten den Gesamtpreis angeben

Reiseveranstalter, die im Paket eine Schiffsreise und einen Hotelaufenthalt anbieten, müssen bei der Bewerbung ihres Angebotes den jeweiligen Endpreis der Reise benennen.

Ein sogenannter „Sternchenhinweis“ auf täglich an Bord anfallende Zusatzkosten verstößt demnach gegen das Wettbewerbsrecht. So urteilte das OLG Koblenz. Im verhandelten Fall ging es um ein Serviceentgelt an Bord von rund sieben Euro pro Tag.