Bei Rücksendungen können Kunden zur Kasse gebeten werden

Ab Juni gelten neue Regeln für Onlineshopping und klassischen Versandhandel.

Darauf weist die Stiftung Warentest hin. Demnach können Kunden ihre Bestellung nach Erhalt der Ware zwar immer noch 14 Tage lang widerrufe, allerdings dürfen die Händler ihnen immer die Kosten für die Rücksendung berechnen. Bislang galt das nur für Ware bis zum Preis von 40 Euro und beim Kauf auf Rechnung.

Künftig müssen Käufer den Widerruf auch eindeutig erklären. Ausreichend ist eine mit den eigenen Adressdaten ergänzte Formulierung wie „Hiermit widerrufe ich den Kauf der am …. bestellten Ware“. Den Widerruf begründen müssen Verbraucher wie bisher nicht.