Gefahren der Cyberkriminalität werden unterschätzt

Mehr als jedes dritte Unternehmen in Deutschland war in den vergangenen beiden Jahren von Computersabotage oder digitaler Erpressung betroffen.

Das hat die Unternehmensberatung KPMG in einer aktuellen Studie herausgefunden. Auch hochrangige Politiker sind nicht vor derartigen Angriffen gefeit, wie der aktuelle Hackerangriff auf den französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron zeigt. Professor Dr. Ludwig Hinkofer von der Hochschule Fresenius in München glaubt, dass Cybercrimes nicht ernst genug genommen werden.

„Die Gefahren durch diese Art von Kriminalität werden bei uns noch völlig unterschätzt. Wir müssen uns für solche Angriffe rüsten, gegen die man sich eben nicht auf die traditionelle Art wehren kann“.

Die finanziellen Folgen eines Cyberangriffs lassen sich versichern. Wir beraten Sie gerne.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.