Mehr Sicherheit für Solarstromspeicher

Künftig auf zertifizierte Li-Ionen Hausspeicher achten.

Batteriespeicher sind schon heute nicht mehr aus dem Solarstrommarkt wegzudenken. Eine aktuelle Studie der US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens IHS geht davon aus, dass sich der Markt für netzgebundene Photovoltaikanlagen mit Stromspeichern in den kommenden vier Jahren verzehnfachen wird. Batteriespeicher erhöhen den Eigenverbrauch, entlasten das Stromnetz und machen die Betreiber von Solarstromanlagen unabhängiger von steigenden Energiepreisen.

Um vor allem die Sicherheit im Betrieb beim Einsatz von Speichersystemen in Wohngebäuden zu verbessern und in Zukunft auf ein einheitliches und nachvollziehbares Niveau zu bringen, haben der Bundesverband Solarwirtschaft, der Bundesverband Energiespeicher, der Verein StoREgio Energiespeichersysteme e.V., der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke sowie die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie gemeinsam mit dem TÜV Rheinland und anderen Prüfinstituten einen „Sicherheitsleitfaden Li-Ionen Hausspeicher“ veröffentlicht.