Nach Scheidung: Prozesskosten absetzen

Geht es um den Zugewinnausgleich, sind Prozesskosten steuerlich absetzbar.

Entsprechend urteillte das Finanzgericht Düsseldorf. Im verhandelten Fall ging es um mehrere Prozesse eines geschiedenen Paares zum Zugewinnausgleich. Die frühere Ehefrau machte die Gerichtsgebühren und Rechtsanwaltskosten als außergewöhnliche Belastung geltend. Die Richter: Nach der geänderten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs könnten Zivilprozesskosten unabhängig vom Gegenstand des Prozesses aus rechtlichen Gründen zwangsläufig erwachsen, da streitige Ansprüche wegen des staatlichen Gewaltmonopols regelmäßig nur gerichtlich durchzusetzen und abzuwehren seien. Voraussetzung sei, dass sich der Steuerpflichtige nicht mutwillig oder leichtfertig auf den Prozess eingelassen habe.