Versicherung für hochautomatisierte Autos

Weltweit arbeiten Automobilindustrie und Technologiekonzerne daran, den Autofahrern immer mehr Aufgaben abzunehmen.

Wie sich die Entwicklung vom assistierten zum hochautomatisierten Fahren auf den Versicherungsschutz auswirkt, erklärt Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der GDV-Hauptgeschäftsführung: „Für die deutschen Autoversicherer gilt: Wir werden hochautomatisierte Autos versichern. Unser Anspruch ist es, Verkehrsopfer auch bei Unfällen mit hochautomatisierten Fahrzeugen genauso gut zu schützen wie heute – und zwar unabhängig davon, ob ein Schaden auf einen Fahrfehler, ein defektes technisches System oder andere äußere Ursachen zurückzuführen ist. Das grundlegende Geschäftsmodell der Autoversicherer ändert sich durch das hochautomatisierte Fahren nicht.“

Autoversicherer werden auch hochautomatisierte Fahrzeuge versichern. Verkehrsopfer werden bei einem zukünftigen hochautomatisierten Fahren durch die Kfz-Haftpflichtversicherung umfassend geschützt sein. Daran wird sich durch das hochautomatisierte Fahren nichts ändern. Verkehrsopfern ist nicht zuzumuten, einen eventuellen Produktfehler gegenüber dem Autohersteller nachweisen zu müssen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.