Weihnachtszeit bewusst gestalten

Rechtzeitiges Planen schützt vor Überlastung.

„Besinnliche Weihnachten“ lautet einer der beliebtesten Wünsche zu den Festtagen. Um sie zu genießen, ist eine gute Vorbereitung hilfreich. „Nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor und teilen Sie sich Ihre Aufgaben gut ein“, empfiehlt die Psychologin Kristina Soldo von TÜV Rheinland. Geschenke, Dekoration, Christbaum und nicht verderbliche Lebensmittel sowie Getränke am besten schon zwei Wochen vor dem Heiligen Abend besorgen. So entstehen Freiräume zum Plätzchenbacken oder für einen Bummel mit Freunden oder der Familie über den Weihnachtsmarkt. Sinnvoll ist zudem, Last-Minute-Aktionen in Geschäften und genervte Menschen zu meiden. Denn man hat in einer aktuellen Studie herausgefunden, dass bereits der Anblick von fremden gestressten Menschen den eigenen Stresspegel steigen lässt. Je näher einem die Menschen stehen, umso mehr.